BTO unterstützt das Concerto Budapest

Das Concerto Budapest, gegündet 1907, ist das Orchester der weltbekannten Liszt Akademie in Budapest/Ungarn, das sich heute als Ungarns jüngste und dynamischste philharmonisches Orchester versteht. Seit 2007 steht es unter der Leitung von András Keller als Musikalischer Direktor, Sein vielfältiges Repertoire und vor allem die Offenheit und Unterstützungsbereitschaft Kellers gegenüber talentiertem künstlerischen Nachwuchs zeichnen das auch in der internationalen Klassikszene renommierte Orchester aus.

Mit seinem Bekanntheitsgrad wuchsen auch die Aufgaben und Ansprüche an das Projekt- und Eventmanagement, den Marketing- und Finanz-Bereich.

BTO will an dieser Stelle helfen und den künstlerischen Werdegang des Concerto Budapest in Form eines Advisory Boards unterstützen. Unter Beteiligung des BTO Vorstands Gabor Beyer werden dabei zunächst international bekannte Persönlichkeiten der internationalen Event- und Musikszene angesprochen, um das Advisory Board möglichst hochkarätig zu besetzen.

Außerdem unterstützt er persönlich als „Director Development“, um den Bereich Marketing, sales, fundraising, events etc. zu stärken. Damit können sich dann das Orchester und sein Musikalischer Direktor auf ihr Kerngebiet konzentrieren: Die Musik.

Sollten wir Ihr Interesse als Musikliebhaber geweckt haben: Concerto Budapest ist während seiner Tourneen in vielen Konzerthallen Europas und der USA sowie in der Sommersaison bei einigen Outdoor Concerts zu sehen. Informationen finden Sie unter http://concertobudapest.hu/?lan=en und https://www.facebook.com/concertobudapest

April 2015: Gabor Beyer als Gastdozent an der BSP

Gabor Beyer, Vorstand und Partner der BTO, erweitert als Gastdozent im Bereich Management/BWL vorübergehend das Curriculum der BSP und lehrt über das Thema „Unternehmenssicherung und -nachfolge“.

Die BSP Business School Berlin Potsdam ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für Management mit Sitz in der Villa Siemens in Berlin Lankwitz. Sie bietet den Studenten eine breite Managementausbildung mit betriebswirtschaftlichen und markttheoretischen Inhalten, in der gleichzeitig die sozialen und kommunikativen Kompetenzen der Lernenden ausgebaut werden.

Unter dem Motto „Lebendige Praxis“ stellt die BSP erfahrene Experten ihren Studenten und Studentinnen während des Studiums zur Seite, die praxisrelevante Themen aus den Bereichen Management/BWL, Kommunikation und Wirtschaftspsychologie lehren. Darüber hinaus stellt die BSP einen hohen arbeitsmarktrelevanten Praxisbezug her, indem sie regelmäßig renommierte Gastdozenten einlädt, die zusätzliche Vorlesungen anbieten.

Ab Juni wird dann, anschließend an die Gastprofessur von Gabor Beyer, mit Dr. Thomas Trappmann einer der Partner der BTO AG einen Workshop unter dem Thema „Gründergeist und Gründungsakt“ leiten. BSP-Studierende als zukünftige Entrepreneure erfahren hierbei die Grundregeln einer Existenzgründung.  

Mai 2015: Gabor Beyer in den Vorstand des Deutsch-Ungarischen Jugendwerks gewählt

In Berlin wurde am 18.03.2015 das Deutsch-Ungarische Jugendwerk e.V. auf Initiative von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport neu gegründet. Es will in der Tradition langer und freundschaftlicher Verbundenheit Deutschlands und Ungarns als interkultureller Vermittler agieren. Die BTO AG stellt mit Gabor Beyer einen der Vorstände des Jugendwerks.

Ganz nach dem Vorbild bereits bestehender internationaler Jugendwerke soll in hohem Maße ein intensiver Austausch im schulischen, kirchlichen, universitären, sportlichen und kulturellen Bereich zwischen Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und für die Jugendarbeit Verantwortlichen in beiden Ländern sowie die Vermittlung der Kultur des Partnerlandes gefördert werden. Das Jugendwerk e.V. fungiert dabei als Berater und Mittler, wird u.a. geeignete Projekte und Stipendien zur Verfügung stellen und Sponsoren werben.

Ein Kuratorium aus 25 Persönlichkeiten beider Länder berät das Jugendwerk. Künftig wird es sich um finanzielle Mittel von Unternehmen und Institutionen bemühen, erste Austauschprojekte und Stipendien finanzieren und arbeitsfähige Strukturen in Budapest und Berlin aufbauen.

Die BTO AG wird diese Ziele mit ihrem vorhandenen Netzwerk in Deutschland und Ungarn aktiv unterstützen. Mehr Information zum Jugendwerk finden Sie hier: http://www.deutsch-ungarisches-jugendwerk.de/

Partner im Bürgernetzwerk Bildung seit Jan. 2015:
BTO übernimmt Partnerschaft für Schulklasse in Berlin

Als Partner des Bürgernetzwerks Bildung hat die BTO seit Anfang Januar 2015 zunächst für ein Jahr die Patenschaft für 23 SchülerInnen einer 7. Klasse der Paula-Fürst-Schule in Charlottenburg übernommen.

Im Rahmen des Stundenplans geben wir nun Einblicke in verschiedenste Aspekte aus unserer Berufspraxis, wollen helfen, den jungen Menschen neue Themen zu erschließen,  Horizonte zu erweitern, Entwicklung durch konkrete Aufgaben, Exkursionen oder Freizeitaktivitäten zu fordern und zu fördern.
Das Bürgernetzwerk Bildung im Verband Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) wurde gegründet, um das bürgerschaftliche Engagement in Berlin zu stärken und dadurch direkt zu helfen. 2005 gegründet, ist es inzwischen das größte seiner Art in Berlin und vermittelt über 2.000 ehrenamtliche Lese- und Lernpaten an Schulen und Kindertagesstätten. Im Mittelpunkt der Förderung stehen Einrichtungen mit einem Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund von über 40 Prozent oder einem entsprechenden Anteil von Eltern, die von der Lernmittelzuzahlung befreit sind. Mehr dazu finden Sie hier.

BTO als Unterstützer des Projekts: Lese- und Lernpaten für Berlin

Das Lese- und Lernpatenprojekt des Bürgernetzwerks Bildung trägt dazu bei, Startbedingungen von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu verbessern und diese für die Freude am Lesen zu begeistern. Lese- und Lernpaten stellen sich auf die individuelle Lesefähigkeit der Kinder ein und dienen so nicht als Kontrollinstanz sondern als starke Partner. Seit 2005 konnte das Projekt rund 2 Millionen zusätzliche Förderstunden realisieren und den Kindern in einer Lebenskompetenz stärken.

Die Vermittlung der über 2.000 Lese- und Lernpaten an Schulen und Kitas werden vom Bürgernetzwerk Bildung organisiert. Dazu braucht das Projekt eine funktionierende Verwaltung, die alle Vermittlungen betreut sowie antreibt und auch Fortbildungen für die ehrenamtlichen Paten ermöglicht. Die Finanzierung des Bürgernetzwerks Berlin erfolgt zum einen privat und zum anderen über den VBKI, der die Infrastruktur sowie einen Teil der Personalkosten übernimmt. Um die Zukunft der Initiative zu sichern, werden kontinuierlich Unterstützer gesucht. Die BTO möchte hierbei als tatkräftiger Unterstützer dienen, und trägt deswegen – neben Lernpatenschaft für eine 7. Klasse – durch aktives Sponsoring des Projekts dazu bei, das Netzwerk weiter wachsen zu lassen.

Webpage Bürgernetzwerk Bildung: http://www.vbki.de/der-verein/b%C3%BCrgernetzwerk-bildung

Information zu Tätigkeiten als Lese- und Lernpate: http://www.vbki.de/der-verein/b%C3%BCrgernetzwerk-bildung/lesepaten

Förderer und Unterstützer: http://www.vbki.de/der-verein/b%C3%BCrgernetzwerk-bildung/f%C3%B6rderer-unterst%C3%BCtzer-und-partner

BTO leitet Arbeitskreis intelligente Infrastruktur

Berlin 2020: Besser leben und arbeiten in einer intelligent vernetzten Stadt. So lautet die Vision, von der sich dieser Kreis inspirieren und anregen lässt.

Energieunternehmen, Anlagenbauer, Kabelnetzbetreiber und Wohnungsbaugesellschaften – dieser Arbeitskreis stellt einen Querschnitt aller Branchen dar, die sich mit dem Thema „Intelligente Infrastruktur“ auseinandersetzen. Seine 20 Mitglieder, engagierte VBKI-Experten und Führungspersönlichkeiten der Berliner Wirtschaft, nutzen ihr Erfahrungswissen, um Positionen und Lösungsansätze in der Energiefrage zu entwickeln.

Das Ansatz ist interdisziplinär: Wie lässt sich vorhandenes Know-how möglichst intelligent einsetzen und miteinander verknüpfen? Wie können sämtliche Stakeholder in den Bereichen „Haushalte/ Wohnen“, „Industrie/ Gewerbe“, „Verwaltung/ öffentliche Einrichtungen“ die Chancen und Möglichkeiten von beispielsweise smart grids optimal ausschöpfen?

Im branchenübergreifenden Dialog formuliert der AK Antworten auf Fragen wie diese. Im Detail geht es in den Sitzungen um Themen wie Energieeffizienz, Ressourcenschutz, Dezentrale Erzeugung oder E-Mobility. Leiter des Arbeitskreises ist Gabor Beyer, Vorstand und Partner BTO Management Consulting.

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.vbki.de/arbeitskreis-intelligente-infrastruktur

Kontakt:

BTO Management Consulting AG
Schlüterstr. 39 | 10629 Berlin
Fon +49 [0] 30 | 85 07 57 33
Fax +49 [0] 30 | 85 07 57 88

www.bto.ag | info@bto.ag

Smart City: Berliner sind neugierig, aber mäßig informiert

Gabor Beyer, Vorsitzender des VBKI-Ausschusses Intelligente Infrastruktur und einer der Initiatoren der Studie, sagte: „Smart City gilt als eines der großen Zukunftsversprechen für Berlin. Unsere Studie zeigt: Der Boden ist zwar bereitet. Wer Smart City aber im Berliner Alltag zur Entfaltung bringen will, sollte immer wieder den konkreten Mehrwert einzelner Anwendungen verdeutlichen. Die vollständige Studie ist hier verfügbar: www.vbki.de

BTO war Sponsor der Internationalen Deutschen Tennis-Jugendmeisterschaften

Vom 18. - 25.06.17 präsentierte sich die internationale Tennis-Nachwuchs-Elite auf dem Clubgelände des LTTC Rot-Weiß Berlin. Wir unterstützten als einer der Hauptsponsoren des Turniers diese Talente des Tennissports. Damit setzten wir unsere Philosophie fort, besondere Projekte zu fördern – besonders gerne im Raum Berlin. Mehr zum Turnier hier.

BTO Teilnahme beim Interreg Projekt zur Planung einer LNG Infrastruktur D-NL

In den Niederlanden nimmt LNG als Kraftstoff bereits eine größere Rolle ein, wohingegen die Entwicklung in Deutschland bislang eher langsam vorangeht. Mit dem Projekt „LNG PILOTS“ der Gemeinschaftsinitiative „Interreg“ des europäischen Fonds für regionale Entwicklung soll dieser Prozess nun beschleunigt werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Neue BTO Studie "Liquefied Natural Gas – der Energieträger für Verkehr und Industrie"

Die Diskussion um Liquefied Natural Gas (LNG) ist in Deutschland seit Jahren in vollem Gange. In der Seeschifffahrt ist LNG bereits etabliert, in anderen Branchen dagegen konnte es bisher trotz vieler Vorteile nicht in der Breite etabliert werden. BTO Vorstand Christian Schneider und die BTO Berater Philip Maximilian Braunschweig und Jan Schubert zeigen in der aktuellen Studie das große Potenzial von LNG für neue Nutzergruppen und fordern die Politik zum Handeln auf. Die Studie können Sie hier als PDF downloaden.

Gabor Beyer im Beirat der TeraJoule Energy

Gabor Beyer, Vorstand der BTO Management Consulting AG, gehört zum Beirat der TeraJoule Energy.

LNG – Zukunftstechnologie mit Hürden

Liquefied Natural Gas (LNG) ist zunehmend als Kraftstoffalternative zu herkömmlichen Treibstoffen im Gespräch. Doch die Zukunftsbranche entwickelt sich nur schleppend. Auf auszuräumende Hindernisse wie fehlende Betankungsinfrastruktur, ungenügende Wissensvermittlung und gesetzgeberische Hürden hat die BTO bereits in 2014 hingewiesen.

 

Alle News lesen